Kurs "Sicherheit im Kanusport"

Am vergangenen Sonntag haben einige Mitglieder erfolgreich am Kurs "Sicherheit im Kanusport" teilgenommen. Dabei sind die Inhalte nicht nur für Einsteiger, sondern auch für erfahrene Wassersportler von Interesse und absoluter Relevanz. Im Notfall ist es sehr wichtig, schnell die richtigen Entscheidungen zu treffen und Maßnahmen zu ergreifen, um Leben zu retten und im besten Fall zusätzlich noch das Material.

Neben einigen theoretischen Teilen wie bspw. der Verwendung von Schwimmwesten und Helmen sowie das Verhalten bei fließendem Gewässer und Kehrwasser, wurden einige praktische Übungen an Land gemacht. Das Wurfsackwerfen und anschließende Stopfen ist eben doch nicht so einfach, wie man sich das vorstellt. Mehrfaches und regelmäßiges Üben hilft an der Stelle!

Bei den praktischen Übungen auf dem Wasser am Ende der Veranstaltung wurde es nicht nur von oben nass, sondern auch gewollt von unten. Einige von uns sind nie vorher mit einem Kanu umgekippt. Dabei ist die Erfahrung sehr wertvoll, wo der Kenterpunkt eines Kanus überschritten wird und wie man sich und andere nach dem Reinfallen retten kann. Dann heißt es im wahrsten Sinne des Wortes "Ruhe bewahren, Schock bekämpfen". Wir haben alle sehr wertvolle Erfahrungen für Notsituationen erfahren, die bei unseren schönen Kanutouren hoffentlich nie zum Einsatz kommen müssen. Aber wir sind im Fall der Fälle vorbereitet.

Großer Dank an Sebastian Wallner, der mit viel Expertise und umfangreichen Erläuterungen sehr zu unserer Sicherheit beigetragen hat. Und danke an Uli Wallner für die kulinarische Unterstützung.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 8?